Pressemitteilung 07/2017 (20.02. – 26.02.2017) der Ortsgemeinde Nörtershausen/Pfaffenheck

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Letzten Sonntag, hatte ich zum diesjährigen Bürgerempfang in den Gemeindesaal in Nörtershausen eingeladen. Unter den zahlreich erschienen Gästen konnte ich im Besonderen unseren Landrat, Herrn Dr. Alexander Saftig und den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, Herrn Bruno Seibeld begrüßen. Ich möchte mich nochmals und ganz besonders bei Dr. Saftig bedanken, da dieser sich trotz seines Geburtstages Zeit genommen hatte, unsere Gemeinde zu besuchen. Das empfinde ich als eine ganz besondere Wertschätzung. Zum Dank dafür stimmten alle Besucher im Saal ein Geburtstagsständchen an und gratulierten ihrem Landrat.

Der gut besuchte Gemeindesaal in Nörtershausen.

 

Bei seiner Begrüßungsrede konnte Dr. Saftig auch die frohe Kunde mitteilen, dass seine Kreisverwaltung dem ehrgeizigen Vorhaben der Gemeinde, dem Bau eines neuen Bürgerzentrums in Nörtershausen, zustimmen wird. Dennoch mahnte er uns, die Verantwortlichen der Gemeindeverwaltung, zur Sparsamkeit, damit das Vorhaben auch realisiert werden kann.

Verbandsbürgermeister Bruno Seibeld schloss sich den Glückwünschen an Dr. Saftig an und sagte der Gemeinde die Unterstützung der Verbandsgemeinde für das Projekt Bürgerzentrum zu.

In meinem Rückblick auf das vergangene Jahr habe ich unter anderem an die Fertigstellung des Rückbaus der Hunsrückhöhenstraße, die Friedhofserweiterung in Pfaffenheck und den Bau des Bürgertreffs „Jingelswiese“ erinnert. Auch an das Unwetter im Frühjahr, dass große Schäden hinterließ und an den Einbruch im Kindergarten in Nörtershausen mit erheblichen Zerstörungen. Zum laufenden Jahr erklärte ich die dringende Sanierung des Gemeindehauses in Pfaffenheck sowie die Fertigstellung der Planung zum Bau des neuen Bürgerzentrums in Nörtershausen als Schwerpunkte. Das unermüdliche Engagement und die Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Gemeinderat und den Gemeindeausschüssen muss ausdrücklich hervorgehoben werden. Besondere Freude machte mir die Unterstützung der Jugendlichen aus beiden Jugendräumen, die sich bei verschiedenen Veranstaltungen selbstlos mit eingebracht haben. Dafür möchte ich euch allen danke sagen.

Die ausgezeichneten Ehrenamtlichen mit Landrat Dr. Saftig und Verbandsbürgermeister Bruno Seibeld.

 

Von besonderer Bedeutung für unsere Dörfer ist und bleibt das unverzichtbare ehrenamtliche Engagement aller Bürgerinnen und Bürger. Ohne Sie geht in unseren Dörfern nichts. Ob als Paten für Pflanzbeete, in den Vorständen der Vereine oder Gruppen und ganz besonders in der Freiwilligen Feuerwehr. Bei euch Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr möchte ich mich ausdrücklich bedanken. Eure professionelle und kompetente Arbeit hat unser aller Respekt verdient. Allein im letzten Jahr wurden 23 First Responer-Einsätze gefahren. Toll!

 

In der Folge wurden folgende Ehrenamtler mit Urkunden und Gutscheinen ausgezeichnet:

Für den FC N/U,  Manfred Wolff und Torsten Glesius;

SSV ‚81 Pfaffenheck; Albert Groz, Rheinhold Scheidt und Franz Schmitz,

Förderverein  der FFW Nörtershausen, Christoph Bender und Jens Kerber;

Förderverein Kindergarten e.V., Gabi Göbel und Denise Morgenroth;

Heimat und Verschönerungsverein, Gerhard Schüller und Matthias Rosenbach;

Möhnen Pfaffenheck, Anni Gloger und Marion Graf;

Möhnen Nörtershausen, Marga Bildhauer und Regina Wey;

Kirchenchor Cäcilia, Alfons Kuhn und Walter Wagner;

Tennisclub N/U, Renate und Dieter Hoffmann

Katholische Frauengemeinschaft Nörtershausen, Veronika Bildhauer und Maria Rosenbach;

Pfarrgemeinderat, Regina Emser;

Familie Hess, für die Pflanzbeete „Pummeleika“,

Petra Kraft, für die Pflanzbeete „Nordlicht“,

Möhnengruppe Friedhofsweg, für die Pflanzbeete „Herbstzeitlosen“,

Familie Reitz, für die Pflanzbeete „Kunterbund“,

Familie Hewel, für die Pflanzbeete „Provence“ und „Bretagne“,

Familie Albrecht, für die Pflanzbeete „Drehorgel“.

Auch wenn die Pflanzengutscheine, in der Höhe des Betrages, wirklich nur Symbolcharakter haben, so soll es doch ein kleines Dankeschön an euch sein.

Durch euer Tun seid Ihr alle Vorbilder in unseren Dörfern.

Einen speziellen Dank habe ich an Herbert Ternes gerichtet. Herbert Ternes engagiert sich seit über 30 Jahren in den Gemeindegremien und gestaltet die Geschicke der Ortsgemeinde mit. Er hat sich besonders beim Rückbau der B327 und der Friedhofserweiterung eingebracht und dadurch zum guten Gelingen beigetragen. Mich hat er damit auch sehr unterstützt.

Herbert Ternes bedankt sich bei Ortsbürgermeister Paul Kreber

(Fotos: J. Weiler)

 

Für seinen unermüdlichen Einsatz und als geschätzter Berater habe ich mich mit einem mit einem Präsent bei Herbert Ternes bedankt.

Abschließend konnte ich mich bei meiner Frau für die Unterstützung und den unverzichtbaren Rückhalt mit einem Blumenstrauß bedanken.

Danach haben wir gemeinsam den Nachmittag in angenehmer Stimmung und bei guten Gesprächen bis zum Abend ausklingen lassen. Die große Resonanz bestärkt uns für eine Fortsetzung im nächsten Jahr. Vielen Dank an euch alle. Es hat mir sehr gefallen.

 

In diesem Sinne, kommen Sie bitte gut durch die nächste Woche!

 

Müllabfuhrtermine

Do. 23.02.17, Biomüll,

Fr.  03.03.17, Papiermüll,

Di.  07.03.17, Gelber Sack.

 

Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet, wie gewohnt, am Freitag in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, im Gemeindebüro statt.

 

Erreichbarkeit:

Sie erreichen die Gemeindeverwaltung wie gewohnt unter:

Hauptstraße 56a, 56283 Nörtershausen,

Telefon: 02605 – 847477,

Fax: 02605 – 847478,

E-Mail: buergermeister@noertershausen.de,

oder gemeindeverwaltung@noertershausen.de

Paul Kreber, Ortsbürgermeister 

Schreibe einen Kommentar